Der Risiken bewusst sein

Sport gehört für die meisten Menschen zum Leben dazu. Dabei gibt es sehr viele Sportarten, die den Körper immens strapazieren und eigentlich nur von perfekt trainierten Athleten ausgeführt werden können. Solche Varianten der körperlichen Ertüchtigung werden auch als Extrem Sport bezeichnet.

In vielen Fällen kennt der Extrem Sport keine Grenzen mehr und die Ausübung sorgt für offene Münder bei den Laien. Weiter, schneller und höher geht es beim Extrem Sport und in manchem Fall endet dieses Vergnügen auch tragisch. So stehen Unfälle an der Tagesordnung, da bei diesem Sport ein hohe Maß an Konzentration nötig ist. Eine kleine Unaufmerksamkeit könnte schon genügen, damit der Athlet eine schwere Verletzung oder gar den Tod erleidet.

Jeder Sportler sollte sich deshalb ganz genau überlegen, welche Grenzen er tatsächlich überschreiten will und kann. Dazu muss man seinen Körper sehr gut kennen, denn niemandem nützt ein vermeintlicher Rekord, wenn dabei das Leben auf dem Spiel steht. Die Gratwanderung beim Extrem Sport ist häufig sehr gering, weshalb es mit dem Selbstbewusstsein nicht übertrieben werden sollte.

Gerade bei sehr steilen Bergbesteigungen ist es wichtig, sich immer gut zu sichern. Viele Sportler agieren freihändig und spielen dadurch auf Risiko. Auch der Kopf spielt beim Sport eine wichtige Rolle. Wer im Augenblick ziemlich große Sorgen hat und den Kopf einfach nicht freibekommen will, der sollte mit dem Extrem Sport zunächst einmal aussetzen. Die Konzentration auf den Sport könnte in einem solchen Fall leiden und die Gesundheit wird dadurch aufs Spiel gesetzt. Natürlich hat die Suche nach dem bestmöglichen Adrenalinkick ihren Reiz und wer einmal dem Extrem Sport nachgekommen ist, der wird sich nur noch schwerlich davon lösen können. Trotzdem sollte in erster Linie die Vernunft über allem stehen, damit diese besondere Sportform ihre ganze Faszination entfalten kann. Wer hier ein richtiges Maß findet, der wird am Ende dafür belohnt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>